Satzung Stand: 15.09.1999 

§1           Name, Sitz und Eintragung

Der Verein führt den Namen „Jungs von der Linde, hat seinen Sitz in Linsengericht- Altenhaßlau und soll in das Vereinsregister eingetragen werden.

§2           Zweck des Vereins

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

Zweck des Vereins ist gemeinsame Sport und- und Freizeitgestaltung und Teilnahme an Fußballtunieren.

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§3           Eintritt der Mitglieder

Mitglied kann jede Person werden. Über den schriftlichen Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand.

§4           Austritt der Mitglieder

Der Austritt aus dem Verein ist nur unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von vier Wochen  zum Schluß eines Kalendervierteljahres zulässig. Anteilige Rückvergütung des Jahresbeitrags wird dem ausscheidenden Mitglied nicht gewährt.

Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber einem Mitglied des Vorstands.

§5           Ausschluß von Mitgliedern

Ein Mitglied kann aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn sein Verhalten in grober Weise gegen die Interessen des Vereins verstößt. Über den Ausschluß bestimmt die Vorstandsversammlung nach der schriftlichen Feststellung der Art der groben Verstoßes. Das zu ahndende Mitglied hat auf Wunsch die Möglichkeit vor der Vorstandsversammlung vorzusprechen. Ein Ausschluß wird ausgesprochen bei Dreiviertelmehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen der stimmberechtigten Vorstandsmitglieder.

§6           Mitgliedspflichten

Der Jahresbeitrag wird von den Mitgliederversammlung festgesetzt. Zusätzlich hat jedes Mitglied ein durch die Mitgliederversammlung festgelegtes Kontingent an Arbeitsstunden / Dienststunden für den Verein innerhalb eines Kalenderjahres zu erbringen. Wenn ein Mitglied zum Dienst eingeteilt wird, muß dies dem Mitglied mindestens 4 Wochen vor Dienstbeginn bekannt gegeben werden. Der Nichtantritt dieser Arbeitsstunden / Dienststunden wird mit einem durch die Mitgliederversammlung festgelegten Betrag pro Fehlstunde dem Mitglied zum Ausgleich belastet. Die Nichterfüllung der oben aufgeführten Mitgliederpflichten ist ein Verstoß in grober Weise gegen die Vereinsinteressen.

§7           Vorstand

Der Vorstand besteht aus :

1.        1. Vorsitzenden

2.        2. Vorsitzenden

3.        Schriftführer

4.        Stellvertretender  Schriftführer

5.        Kassierer

6.        Stellvertretender Kassierer

7.        Spielleiter Fußball

Dem Vorstand können unterstützend zwei Vereinsmitglieder als Organisationsausschuß  beisitzen. Über die Berufung, Amtsdauer und die personelle Besetzung der Beisitzer entscheidet der Vorstand mit Dreiviertelmehrheit.

Vorstand im Sinne de §26 BGB sind der 1. Vorsitzende und der 2. Vorsitzende; jeder von ihnen ist einzeln zur Vertretung des Vereins berechtigt.Die Mitglieder des Vorstands müssen Vereinsmitglieder sein. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von zwei Jahren gewählt. Er bleibt jedoch auch nach Ablauf der Amtszeit bis zur Neuwahl eines Vorstandes im Amt.

§8          Mitgliederversammlung

Die ordentliche Mitgliederversammlung findet jährlich, möglichst im ersten Quartal statt. Außerdem muß die Mitgliederversammlung einberufen werden, wenn das Interesse des Vereins dies erfordert oder wenn die Einberufung von einem Fünftel der Mitglieder unter Angabe des Zwecks und der Gründe vom Vorstand schriftlich verlangt wird.

§9          Berufung der Mitgliederversammlung

Jede Mitgliederversammlung wird vom 1. Vorsitzenden, oder vom 2. Vorsitzenden unter Einhaltung einer Einladungsfrist von zwei Wochen mittels Brief einberufen. Dabei ist die vom Vorstand festgesetzte Tagesordnung mitzuteilen.

§10        Beschlußfassung der Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung wird vom 1. Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung vom 2. Vorsitzenden geleitet. Ist auch dieser verhindert, wählt die Mitgliederversammlung aus ihrer Mitte den Versammlungsleiter. Die Mitgliederversammlung kann eine Ergänzung der vom Vorstand festgesetzten Tagesordnung beschließen, soweit dies nicht beabsichtige Satzungsänderungen betrifft.

Soweit die Satzung nichts anderes bestimmt, entscheidet bei der Beschlußfassung der Mitgliederversammlung die Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen; Stimmenthaltungen bleiben daher außer Betracht. Zur Änderung der Satzung ist eine Mehrheit von zwei Dritteln der abgegebenen gültigen Stimmen, zur Änderung des Vereinszwecks und zur Auflösung des Vereins ist eine Mehrheit von neun Zehnteln der abgegeben gültigen Stimmen erforderlich.

Die Art der Abstimmung wird grundsätzlich vom Versammlungsleiter festgesetzt. Die Abstimmung muß jedoch schriftlich durchgeführt werden, wenn ein Drittel der erschienen Mitglieder dies beantragen.

§11        Beurkundung der Versammlungsbeschlüsse

Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung sind zu Beweiszwecken wörtlich in einem Protokoll festzuhalten und vom jeweiligen Versammlungsleiter zu unterschreiben. Dabei sollen Ort und Zeit der Versammlung sowie das jeweilige Abstimmungsergebnis festgehalten werden.

§12        Auflösung des Vereins

Der Verein kann durch Beschluß der Mitgliederversammlung aufgelöst werden.Sofern die Mitgliederversammlung nichts anderes beschließt, sind der 1. Vorsitzende und der 2. Vorsitzende die gemeinsam vertretungsberechtigten Liquidatoren. Dies gilt entsprechend für den Fall, daß der Verein aus einem anderen Grund aufgelöst wird oder seine Rechtsfähigkeit verliert.

Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zwecks fällt das Vermögen des Vereins zu gleichen Teilen an die Mitglieder.

§13        Errichtung der Satzung

Diese Satzung wurde in der Vorstandsversammlung  am 14.09.1999 errichtet und von der Mitgliederversammlung übernommen.

Altenhaßlau, den 15.09.1999

 






187 Klicks

Aktualisiert (Montag, den 27. Februar 2012 um 15:38 Uhr)